Neujahrsapéro

Der Neujahrsapéro 2021 wurde vom Gemeinderat "coronabedingt" abgesagt.


SP-Adventsfenster 11.12.2020


Grossratswahlen

 

 

 

Bei den Grossratswahlen hat Muriel Fiechter Oberholzer auf der SP-Liste des Bezirks Zofingen mit insgesamt 2149 Stimmen den Platz 4 erreicht.

 

Wir gratulieren ihr ganz herzlich und bedanken uns bei allen die ihre Stimme Muriel gegeben haben!


Transparenzinitiative

 

Wahl- und Abstimmungskampagnen werden auch bei uns immer teurer. Trotzdem ist die Schweiz das einzige Land Europas, das die Finanzierung von Parteien und anderen politischen Akteuren nicht regelt. Oft kann die Bürgerin oder der Bürger nur spekulieren, wer hinter den Kampagnen steckt, wie stark der finanzielle Einsatz von Unternehmen, Lobbys und Einzelpersonen ist. Die Transparenz-Initiative ändert das.


Der "Lohngleichheits-Schuh" drückt noch immer

Die Löhne bei Mann und Frau sind immer noch zwei verschiedene Paar Schuhe.

 

Nachdem die SP Rothrist anlässlich des Welt-Frauentags die Bevölkerung zu einem kleinen Spazier-Wettbewerb auf den Spuren der Frauen einlud - folgte der Aufruf zum schweizweiten Frauenstreiktag vom 14. Juni 2019!

 

Noch immer ist in der Schweiz die Lohngleichheit zwischen Frau und Mann nicht erreicht. Junge Frauen steigen mit acht Prozent weniger Lohn in den Arbeitsprozess ein. In ihrem Arbeitsleben steigt die Lohn-Differenz zu den männlichen Kollegen auf bis zu 20 Prozent an, was sich später auch auf die Renten auswirkt. Gleichzeitig übernehmen meist Frauen im privaten Bereich Hausarbeit und Kindererziehung. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bleibt damit ein schwieriges Unterfangen.

 

Frauenduo gewinnt Lohngleichheits Wettbewerb

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März lud die SP Rothrist zum friedlichen Spazier-Wettbewerb nach dem Motto „Schritt halten mit der Zeit“ ein. Die Aktion machte auf die immer noch herrschende Lohn-Ungleichheit in der Schweiz zwischen Mann und Frau aufmerksam. Passend zum Welt-Frauentag gewann ein Frauen-Duo aus Rothrist den Wettbewerb.

 Der Rothrister SP-Präsident Nico Lehmann (Mitte) mit den beidenGewinnerinnen

des Spazierwettbewerbs Elisabeth Hegi (links) und Doris Peloso (rechts).

Beide erhielten einen Gutschein des Rothrister Blumenhauses Viola

 

Trotz der wechselhaften Wetterbedingungen folgten viele Spaziergänger*innen der Einladung der SP Rothrist. Insgesamt 284 rote Schuhe galt es zu finden. Die beiden Rothristerinnen Elisabeth Hegi und Doris Peloso kamen der gesuchten Zahl bei ihrem gemeinsamen Spaziergang am nächsten. Rothrists SP-Präsident Nico Lehmann überreichte den beiden Gewinnerinnen einen Einkaufsgutschein vom Blumenhaus Viola in Rothrist, damit sie sich bereits vorzeitig den Frühling in die Stube holen können.

 

Was passiert mit den Schuhen?

Auf einigen Streckenabschnitten mussten Schuhe und Flyer, die der scharfe Westwind und einige Spaßvögel überall verteilt hatten, zusammengesucht werden. Die SP Rothrist nutzte dabei die Gelegenheit, beim Einsammeln der Flyer und Schuhe gleichzeitig im Kampf gegen Littering auch anderen Abfall zu beseitigen.

Zudem fragten viele Leute bei der SP Rothrist an, was jetzt mit den vielen roten Schuhen passiert. Diese werden wieder sortiert und für andere Zwecke gebraucht. (mfi).


Wechsel im Präsidium

Die SP Rothrist geht mit einem neuen Präsidenten ins Wahljahr 2019. Die 29-jährige Mirjam Erne gibt das Präsidium an Nico Lehmann ab.

 

Fünfeinhalb Jahre hat sie die SP Rothrist präsidiert. Nun gibt Mirjam Erne, Assistenz-Ärztin am Kantonsspital Olten, ihr Amt ab. „Da mich meine berufliche Zukunft weg von Rothrist führt, sage ich als Rothrister SP-Präsidentin Adieu.“ Erne kann mit Stolz auf ihre Amtszeit zurückblicken: „Gemeinsam gegen die Post-Schliessung, die Eingabe für eine sicherere Bahnhofs-Unterführung, die Geschenk-Aktion, Menschen begegnen und etwas bewegen – das waren für mich die grossen Momente.“ Es sei noch viel zu tun für ein Rothrist für Alle. „Aber ich bin überzeugt, dass mein engagierter Nachfolger Nico Lehmann viel in Rothrist wird bewegen können.“

 

Der vierfache Familienvater Nico Lehmann ist in Rothrist aufgewachsen. Nach einigen Wanderjahren, die ihn nach Fulenbach, Winterthur und Zofingen führten, lebt Lehmann seit 2007 wieder in Rothrist. Der 40-Jährige steht für eine konstruktive Politik ein. Seine besonderen Interessen gelten der Raumplanung und dem Umweltschutz. „Mein Ziel mit der SP Rothrist ist es, bei Gemeinde-Themen mitzuarbeiten und die Behörden sowie die Verwaltung zu unterstützen“, so Lehmann, der die gute Arbeit seiner Vorgängerin weiterführen will. Mit kreativen Aktionen will die SP in Rothrist ebenso auf ihre Anliegen aufmerksam machen wie mit wichtigen Voten an den Gemeindeversammlungen. „Es ist mir ein wichtiges Anliegen, die Solidarität innerhalb der Gemeinde zu fördern. In diesem Zusammenhang will ich auch die jüngeren Rothrister Bürger ansprechen und mobilisieren“, sagt Lehmann.

 

Die SP Rothrist dankt Mirjam Erne ganz herzlich für die tolle und mutige Arbeit in den vergangenen fünf Jahren.


Poststelle Rothrist bleibt erhalten

Der Widerstand der SP und der Rothrister Bevölkerung hat sich gelohnt! Die Poststelle Rothrist gehört nicht zu den Filialen im Aargau, die geschlossen werden, dies zumindest bis 2020, wie die Schweizerische Post bekannt gab.

Die SP Rothrist bedankt sich bei den über 1500 Rothristerinnen und Rothristern, die mit ihrer Unterschrift auf der SP-Petition ein Zeichen für ihre Post gesetzt haben. Somit hat sich jeder 6. Einwohner von Rothrist für den Erhalt der hiesigen Poststelle stark gemacht. “Unterschriften sammeln lohnt sich manchmal eben doch, so verschafft sich das Volk Gehör!”

Gemeindeversammlung

Die Unterschriften-Bögen wurden an der Gemeindeversammlung vom 8. Juni dem Gemeinderat übergeben. Einen Tag später teilte die Schweizerische Post mit, dass der Standort Rothrist vorerst bis 2020 erhalten bleibt. Die SP freut sich, dass die Bevölkerung die Möglichkeit zur Unterschrift genutzt hat, um ihrer Stimme Gewicht zu verleihen. Wir haben mit den vielen Unterschriften ein Zeichen für die Zukunft unserer Post Rothrist gesetzt und bedanken uns bei allen, die unterschrieben haben!

 

SP-Präsidentin Mirjam Erne (links) und Muriel Fiechter Oberholzer überreichen Gemeindeammann Hans-Jürg Koch rund 1300 Unterschriften


An den Gemeinderat Rothrist

z. H. Gemeindeamman Hans Jürg Koch

Gemeindeverwaltung Rothrist

4852 Rothrist

Rothrist, 04.07.2017

Eingabe der SP Rothrist, für eine sichere Bahnhofsunterführung in Rothrist, an den Gemeinderat

Sehr geehrte Herren Gemeinderäte

Heute übergibt die SP Rothrist auf dem Postweg und persönlich einen Brief an die Mitglieder des Gemeinderats. Dieser Brief enthält die Eingabe, welche der Parteivorstand der SP Rothrist aufgrund der Vorkommnisse vom 23. Juni am Bahnhof Rothrist stellt. In diese Eingabe fliessen die Rückmeldungen der Rothrister Bevölkerung mit ein.

1. Ausgangslage/ Hintergrund

Am frühen Morgen des 23. Juni 2017 überfiel ein bisher unbekannter Täter eine 21 – jährige Frau am Bahnhof Rothrist. Zuerst habe dieser sie bedroht und anschliessend sexuell missbraucht. Solch ein Vorkomnis ist untragbar.

Weiter liegt die Unterführung auch auf dem Schulweg für Kinder aus dem Aarequartier.

Ein Teil der Unterführung ist dabei nicht gut beleuchtet, was in den Abendstunden oder im Winter ein Risiko darstellt. Andererseits sind Nischen vorhanden wo früher Telefonkabinen standen. Rückmeldungen zu Folge, wurden mehrfach zwielichtige Gestalten in diesen Nischen gesehen. Die SP Rothrist sieht Handlungsbedarf: Die Unterführung am Bahnhof Rothrist muss sicherer gemacht werden.

2. Eingabe

Die SP Rothrist bittet den Gemeinderat um eine sichere Unterführung am Bahnhof. Die Unterführung muss heller werden. Dies kann durch das komplette Streichen der Unterführungswände in weiss und eine bessere Beleuchtung im vorderen Teil (Richtung Bahnhofstrasse) erreicht werden. Weiter bitten wir den Gemeinderat die Nischen, wo die Telefonkabinen früher standen zu verschliessen, damit sich in diesem Bereich niemand mehr verstecken kann. Die SP Rothrist ist überzeugt, damit ein Beitrag für eine grössere Sicherheit in unserem Dorf leisten zu können.

Die SP Rothrist bittet mit diesem Schreiben, die Eingabe anzunehmen und möglichst zeitnah umzusetzen.

Freundliche Grüsse

Mirjam Erne, Präsidentin SP Sektion Rothrist

Im Namen der SP Sektion Rothrist